Keine Tank- und Rastanlagen am Wohngebiet

Bürger des Heideplangebietes in Bergfelde gegen die Tank- und Rastanlagen "Briesetal"

Treffen mit dem Bürgermeister von Wustermark

 VonHartmut Kölbach, Matthias Schwanke und Volker Puschert am 

Am 9. Juni 2010 informierten Vertreter der BI A 10 Nord aus der "AG Tank- und Rastanlagen Briesetal" den Bürgermeister der Gemeinde Wustermark, Herrn Holger Schreiber, zu den Planungen von Tank- und Rastanlagen.

Auch Wustermark ist betroffen, weil hier - so der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg - auch zwei Tank- und Rastanlagen mit dem (ebenfalls irreführenden) Namen "Havelseen" vorgesehen sind. Der Stand der Vorbereitungsarbeiten für die Planung dieser Anlagen ist ähnlich wie bei den in Bergfelde vorgesehenen Anlagen "Briesetal".

Herr Schreiber nahm die Informationen sehr interessiert auf und wird sie in seinem Verantwortungsbereich nutzen, um ähnlich den Bemühungen hier in Hohen Neuendorf und Birkenwerder eine konstruktive Auseinandersetzung mit den nicht zu akzeptierenden Plänen anzustoßen. Vereinbart wurde, im Kontakt zu bleiben und Kontakte auszubauen, um sich nach Möglichkeit auch gemeinsam gegen unsinnige Standorte zu wenden.

Das Treffen ist ein weiterer Schritt zur Sensibilisierung und Zusammenarbeit von Gemeinden und Bürgerinitiativen am Berliner Ring, die von "Tank- und Rastanlagen" oder Parkplätzen betroffen sind, die ohne ausreichende Berücksichtigung der Interessen betroffener Bürger geplant und gebaut werden sollen.

Weitere solche Zusammenkünfte mit anderen Bürgerinitiativen oder Gemeinden sind vorgesehen, um gemeinsam die Forderungen der Menschen nach bürgerfreundlicheren Planungen durchzusetzen, die nicht nur nach Kostengesichtspunkten erfolgen.

Wir werden berichten!